Wasserbad

zur Übersicht6 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Wasserbad

von docjones » 16.11.2011, 11:14 geändert am 16.11.2011 11:15

Ich würde gerne ein Wasserbad realisieren.
Die Temperatur soll auf mind. 1 Grad genau gehalten werden.

Mit Hilfe dieses Thermostats, eines Tauchsieders und eventuell einer Aquariumpumpe o.ä. sollte das machbar sein, oder irre ich mich da ?
docjones
Beiträge: 3
Registriert
16.11.2011

AW: Wasserbad

von MeterMaster » 16.11.2011, 14:06 

Hallo,

prinzipiell geht der Thermostat an sich dafür, ich hab den auch, er regelt sehr genau. Nur der Sensor dürfte dabei an seine Grenzen geraten. Es ist der 103AT11, der geht bis 105 Grad. Zudem schreibt das Manual vor, dass er nicht dauerhaft in Flüssigkeiten eingesetzt werden darf.
Man könnte ihn aber ersetzen durch einen anderen NTC mit den entsprechenden Daten in einem Metallgehäuse. Das dürfte auch eine schnellere Regelung ermöglichen.
Andererseits könnte man es durchaus auch mit dem serienmäßigen Sensor arbeiten, wenn man ihn präpariert: die Kabeldurchführung durch einen hitzefesten Kleber/Dichtmittel, Schrumpfschlauch nochmal abschirmen. Und dann immer unter 100 Grad regeln, dann sollte das eigentlich auch gehen.
Viele Erfolg!
MeterMaster
Beiträge: 179
Registriert
02.07.2011

AW: AW: Wasserbad

von docjones » 16.11.2011, 14:45 geändert am 16.11.2011 15:27

Na das klingt doch schonmal sehr gut. Danke !
Es wird sich um Temperaturen von maximal 70 Grad handeln.

Durch was könnte man den Sensor ersetzen ? Müsste halt schon in Wasser betrieben werden können und Lebensmittel geeignet sein.
docjones
Beiträge: 3
Registriert
16.11.2011

AW: AW: AW: Wasserbad

von MeterMaster » 16.11.2011, 14:59 

Durch den zum Beispiel.
MeterMaster
Beiträge: 179
Registriert
02.07.2011

AW: AW: AW: AW: Wasserbad

von docjones » 16.11.2011, 15:28 

Klasse, vielen Dank !

Zum Erstetzen: Aufschrauben, alten Sensor raus, neuen Sensor rein und gut ?
docjones
Beiträge: 3
Registriert
16.11.2011

AW: AW: AW: AW: AW: Wasserbad

von MeterMaster » 16.11.2011, 15:40 

Jupp - aber unbedingt dran denken, dass das ein Netzgerät ist! Also Kabelführung wieder wie beim Original wg. Berührungsschutz.
Und wenn`s das Fertiggerät ist, vorher sorgfältig mit dem Originalsensor testen, weil nach dem Sensorwechsel die Garantie weg ist.
Und noch was - ich würde sicherheitshalber den Metallfühler so fixieren, dass er nicht ganz eintaucht bzw. ganz genau die Verbindungsstelle ansehen, ob das wirklich dicht verklebt ist.
MeterMaster
Beiträge: 179
Registriert
02.07.2011
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht6 Beiträge Neue Antwort