ELV-Ratgeber im Bereich "Haustechnik"

ELV-Ratgeber zu: "Mit Steckdosenleisten können Sie Strom sparen und Ihre Geräte schützen"

0,00
Steckdosenleisten sind heute in vielen Fällen längst nicht mehr nur eine Verlängerung und Vervielfachung der einsamen Wandsteckdose, sie erfüllen zahlreiche wichtige Funktionen.

Helfen beim Stromsparen

Schaltbare Steckdosenleisten oder einzeln schaltbare Steckdosen(-gruppen) in der Leiste schalten die angeschlossenen Verbraucher komplett ab. So gibt es keine Stand-by-Verluste, keine Brandgefahr durch unbeaufsichtigt ans Stromnetz angeschlossene Geräte, kein Vergessen einzelner Geräte, kein mühsames Hangeln nach versteckten Netzschaltern! Besonders praktisch und komfortabel – Master-Slave-Steckdosenleisten. Schaltet man das Hauptgerät, z. B. den Computer, aus, muss man sich um die Peripheriegeräte nicht kümmern – die schaltet die Master-Slave-Steckdosenleiste selbst komplett ab und wieder an, sobald das Hauptgerät wieder eingeschaltet wird.

 

Intelligent

Programmierbare bzw. per Netzwerk fernschaltbare IP-Steckdosenleisten erlauben das bequeme Schalten aus der Ferne bzw. zu bestimmten Zeitpunkten. So kann man quasi weltweit per Computer oder Handy Geräte ein- und ausschalten.

 

Geschützt

Elektronische Geräte sind heute vielfach nur den Mindestanforderungen entsprechend gegen Transienten geschützt, sehr hohe Überspannungsimpulse, wie sie etwa bei Blitzeinschlag in Stromtransport-, Telefon- oder Datenleitungen, Umspannwerken etc. oder bei sich stark auf das Stromnetz auswirkenden Schaltvorgängen auftreten, zerstören jedoch die meisten angeschlossenen Geräte. Selbst in der Gebäudeinstallation vorhandene Schutzmaßnahmen werden hier oft überwunden. Äußerst wirksamen Schutz bieten in Steckdosenleisten integrierte Überspannungsschutzeinrichtungen für Stromnetz, Antennen-, Telefon- und Datenleitungen. Nicht umsonst bieten viele Anbieter langjährige Garantien und hohe Entschädigungssummen im Fehlerfall – sie sind sich des wirksamen Schutzes sicher.

 

Praktische Problemlöser

Das sind die meisten Steckdosenleisten auch: gedrehte Steckdoseneinsätze ermöglichen zum Beispiel den problemlosen Anschluss und das Herausnehmen mehrerer gewinkelter Stecker oder den Betrieb mehrerer Steckernetzteile. Praktisch sind auch Wandaufhängungen für die ordentliche Montage an der Wand, Kabeldepots, zur Seite abgewinkelte Steckdosenreihen zum besseren Herankommen oder besonders flache Leisten für die Montage hinter Möbeln.

 

Tipp: Wenn Sie die Temperatur von Flüssigkeiten messen wollen, wählen Sie bitte unbedingt einen Temperaturschalter aus, für den wasserdichte Temperatursensoren zur Verfügung stehen!

 

 

Dieser ELV-Ratgeber ist zu folgenden Artikeln hilfreich: