ELV Elektronik AG - Versand für Haustechnik, Sicherheitstechnik, Wettermesstechnik, Ladetechnik, Messtechnik Innovative Produkte, viele aus eigener Herstellung ELV-Card: 3% Rabatt, keine Versandkosten u.v.m. Versandkostenfreie Lieferung ab € 150,- Tel. 0662 624-084  Mo.-Fr. 08.00-19.00 Uhr ELV Trusted Shops
Artikel: 0   Summe: 0,00 EUR
 
Sie befinden sich hier:
» Machen Sie Ihren Fernseher zum Smart-TV

Machen Sie Ihren Fernseher zum Smart-TV

Innovative Smart Home Lösungen für mehr Sicherheit, Energieeinsparung, Komfort und Unterhaltung

Machen Sie Ihren Fernseher zum Smart-TV

Schauen Sie das, was Sie wollen, wann Sie wollen!

Smart-TV mit Kodi auf dem Raspberry Pi 3

Aufbau und Konfiguration eines Smart-TV-Mediacenters mit dem Raspberry Pi 3 und Kodi


zum Projekt

Nutzen Sie schon die Möglichkeiten des TV-Streamings?

Volker Düker, Produktmanager bei ELV, beim Ausprobieren der Kodi-Funktionen

„Der Blockbuster kommt um 20.15 Uhr ... Da sind Sie womöglich noch unterwegs, im Restaurant oder gar noch auf dem Heimweg von der Arbeit? Recorder programmiert? Nein, vergessen. Sehen Sie sich den Film doch dann an, wenn SIE Zeit dafür haben – per Videostream aus dem Netz, aus der Online-Mediathek oder vom eigenen Mediacenter/NAS. Alles Argumente für eine moderne Multimedia-Lösung in Form eines Mediacenters. Das erweitert auch die Möglichkeiten Ihres noch nicht mit Smart-TV-Funktionen ausgerüsteten Fernsehers, z. B. können Sie so auch am Fernsehgerät im Netz surfen oder andere Medien nutzen. Und selbst Smart-TV-Geräte werden so um zahlreiche Möglichkeiten erweitert, angefangen von einer aufgeräumten und einfachen Bedienoberfläche über neue Inhalte bis hin zur zentralen Haussteuerung über das TV-Gerät. Wir zeigen, wie das ohne Spezialkenntnisse für jedermann realisierbar ist.“

* Quelle: www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Videostreaming-verdraengt-nach-und-nach-klassisches-TV.html

Videostreaming – die neue Art des Fernsehens!

Videostreaming verändert heute die Sehgewohnheit vieler Zuschauer. Vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (kurz: Bitkom) wurden Nutzer von Videostreaming zu ihrer Einstellung gegenüber dieser neuen Art des Fernsehens befragt. Jeder Dritte nutzt das Videostreaming vorwiegend als Ersatz für den klassischen Empfang per Kabel, Satellit oder Antenne. Jeder Fünfte würde sogar komplett auf das herkömmliche Standardfernsehen verzichten. Bei den heutigen Arbeitszeiten und Freizeitbeschäftigungen kann der Nutzer kaum noch die Sendezeiten „seiner“ Sendungen einhalten, und somit ist die neue Form des Videostreamings mit vom einzelnen Zuschauer bestimmten Zeiten eine gute Alternative.

Raspberry Pi – das umfangreiche Mediacenter!

Mit einfachen Geräten wie z. B. dem Raspberry Pi können Sie sich Zugriff auf das weltweite Streaming-Angebot verschaffen und auch den heimischen NAS mit einbinden.
Ob aus dem Internet oder vom heimischen NAS – mit TV-Streaming steht eine sehr große, flexibel nutzbare Medienwelt zur Verfügung.
Der Raspberry Pi, insbesondere komplett mit der Programmsammlung NOOBs inklusive des betriebssicheren Linux-Systems konfiguriert und betriebsfertig aufgebaut, eignet sich hervorragend als preisgünstiger und leistungsfähiger Mediaserver. Alternativ sind mit dem fertigen Linux-Paket OpenELEC, das mit dem Kodi-Projekt einhergeht, viele Multimedia-Anwendungen möglich.
Ob Smart-TV, Youtube, Online-Mediatheken, für all das und noch mehr, z. B. auch Hausautomation, bietet der Raspberry Pi, insbesondere ab der Version 3, die leistungsfähige technische Grundlage. Ein weiteres großes Plus gerade im Multimedia-Betrieb: Der kleine Rechner arbeitet völlig lautlos. Und schließlich bietet er genug Schnittstellen für den externen Anschluss von Massenspeichern mit Ihren Multimedia-Inhalten.

Lösungen

Entscheiden Sie – Welche Streaming-Lösung ist für Sie die richtige?

Je nach Bedarf und bereits vorhandener Technik bzw. Infrastruktur im Haus kommen unterschiedliche Lösungen infrage. Vom einfachen Streaming direkt vom Smartphone über ausgefeilte Mediacenter-Lösungen, die Ihr normales Fernsehgerät mit HDMI-Anschluss zum wirklichen Smart-TV machen, bis hin zum selbst gebauten und eingerichteten Universalsystem, das auch die Aufgaben eines NAS, eines Web-Servers oder einer Smart Home Lösung wahrnimmt.
Von einfach über komfortabel bis zum kreativen Selbstbau – schneiden Sie Ihre Multimedia-Lösung genau auf Ihre Bedürfnisse zu. Komplett konfigurierte Mediaboxen bieten den Vorteil, sofort einsetzbar zu sein. Sie können ohne weitere Konfiguration Streaming-Dienste, Apps usw. nutzen und haben bereits viele Medienlizenzen zur Verfügung. Bei der Selbstbau-Lösung entscheidet hingegen der Nutzer völlig individuell über Systeme, Lizenzen, Hardware-Erweiterungen usw. und hat große Freiheiten bei der eigenen Konfiguration.

Was soll Ihre individuelle Streaming-Lösung leisten?
1
Möchten Sie nur Inhalte vom Smartphone-Display wiedergeben?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Display-Streaming-Stick

  • Einfache Handhabung
  • Nur Wiedergabe von Display-Inhalten von Smartphone, Mac oder PC
2
Möchten Sie Ihr TV-Gerät um eine Universallösung für Online-Streaming und Web-Browsing erweitern?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Android-Box

  • Umfangreiche Medienwiedergabe möglich
  • Viele Lizenzen schon dabei
  • Update auf zukünftige Android-Versionen nicht vorgesehen
3
Möchten Sie Ihr TV-Gerät um persönlich konfigurierte Mediatheken und Streaming-Kanäle mit einfachem Zugriff erweitern?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Raspberry Pi 3 mit Kodi-Software

  • Selbst konfigurierbar
  • Umfangreiche Medienwiedergabe mit z. B. Kodi möglich
  • Günstig
  • Bestimmte Medienlizenzen müssen nachgekauft und hinterlegt werden
4
Wollen Sie zusätzlich PC-taugliche Inhalte wiedergeben, auch wenn die einzelne Nutzung etwas umständlicher sein kann?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Mini-Windows-PC

  • Umfangreiche Software-Ausstattung kann installiert werden
  • Kann als PC-Ersatz konfiguriert werden
  • Durch die umfangreichen Möglichkeiten kann die Nutzung etwas „klickaufwendig“ werden
5
Möchten Sie Satellitenfernsehen mit Streaming kombinieren?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Satelliten-Receiver mit Netzwerk-Einbindung

  • Ein Gerät für Satellitenempfang und Netzwerkstreaming
  • Keine vollständigen TV-Streaming-Möglichkeiten wie bei anderen Geräten
Lösungen:
Lösungen:
1 2 3 4 5 zum Angebot
Display-Streaming-Stick        
 
Android-Box        
 
Raspberry Pi 3 mit Kodi-Software        
 
Mini-Windows-PC        
 
Satelliten-Receiver mit Netzwerk-Einbindung        
 

Starten Sie Ihr ELV-Projekt

Ein Projekt von von Volker Düker, Produktmanager bei ELV

Smart-TV mit Kodi auf dem Raspberry Pi 3

Aufbau und Konfiguration eines Smart-TV-Mediacenters mit dem Raspberry Pi 3 und Kodi

„Sie müssen sich für Smart-TV keinen neuen Fernseher kaufen, ein Smart-TV-Mediacenter kann auch einfach und preisgünstig mit der freien Software Kodi (früher XBMC) auf einem Minirechner Raspberry Pi 3 realisiert werden. Als im Hintergrund laufendes Linux-Betriebssystem dient OpenELEC, das als Distribution genau zu Kodi passt, speicherplatzsparend ausgeführt und speziell als Multimedia-Betriebssystem konfiguriert ist. Übrigens können Sie Ihre vorhandene TV-Fernbedienung weiterbenutzen, statt eine Tastatur zu betreiben, denn unter Kodi ist auch CEC (Consumer Electronics Control, z. B. Sony Bravia Sync, Panasonic Viera Link), eine systemübergreifende Ansteuerungsfunktion für AV-Geräte, nutzbar.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 60 bis 90 Minuten
Preis 0,99 Euro
Seiten 8 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-12 41 45)
Benötigte Produkte zur Projektstückliste