ELV-FAQs im Bereich "Messtechnik"

ELV-FAQ zu: NF-Signalgenerator SG 1000 - Abgleichprobleme

Ich habe jedoch Schwierigkeiten beim Abgleich des Gerätes gemäß der Anleitung.
Dort heißt es: "Dazu wird zuerst im 10 kHz-Frequenzbereich das Einstellpoti R3 an den Rechtsanschlag gebracht, die Frequenz am Ausgang (BU1) gemessen und mit R2 auf genau 10 kHz abgeglichen."

Dies funktioniert nicht. Wie ist der NF-Signalgenerator einzustellen ?


In einigen Bauanleitungen ist der Abgleich fehlerhaft beschrieben.
Der Trimmer R2 dient nicht zum Abgleich der Frequenzbereiche, sondern zum Abgleich der Amplitude. Die Frequenzbereiche werden wie beschrieben nur mit dem Trimmkondensator C1 abgeglichen.
Zum Abgleich der Amplitude ist wie folgt vorzugehen:

Poti R13 (Pegel) an Rechtsanschlag bringen.
Poti R15 (DC) in Mittelstellung bringen.
Amplitude mit Hilfe des Trimmers R2 auf 6Vss abgleichen.
Gleichzeitig darauf achten, dass das Sinus-Signal "sauber" aussieht.

Die einzelnen Frequenzbereiche überlappen sich alle, sodass eine Frequenzeinstellung im gesamten Bereich von 10Hz bis 100kHz möglich ist. Die Frequenzbereiche sind somit alle größer als in der Anleitung angegeben. Der in der Anleitung angegebene Bereich 1kHz - 10kHz erstreckt sich in der Realität von 961Hz bis 12,7kHz