Elektronikwissen im Bereich "Bauteile / Komponenten"

Elektronikwissen zu: Passiv-Transponder

0,00
Der Passiv-Transponder bezieht seine Betriebsspannung aus dem von der Leseeinheit abgestrahlten hochfrequenten Feld (induktive Nahfeldkopplung), hier mit einer Frequenz von 125 kHz abgestrahlt. Er besteht aus einem hierauf abgestimmten Antennenkreis (Spulenantenne) und dem RFID-Chip.

Auf diesem ist die unveränderliche 64-Bit-Identifikations- Information (Tag) fest gespeichert. Auf der Platine ist auch ein Kondensator vorhanden, der die empfangene Energie speichert und den Chip mit Spannung versorgt. Der Passiv-Transponder erzeugt selbst kein Feld, er verändert durch seine Datenaussendung lediglich das Feld der Leseeinheit, was diese wiederum zur Daten-Decodierung auswertet.

Lesen Sie zu diesem Thema im ELV-Journal:
RFID-Transponder ganz einfach am PC nutzen
Der Transponder-Reader ermöglicht das besonders einfache Auslesen der 64-Bit-Identifi kationsnummer verschiedener Passiv-Transponder mit dem PC. Da der USB-RFID von der Open-Source- Haussteuerun...