Lichteffekt-Klassiker und mehr - LED-Multieffekt-Lichtorgel WS2812

0,00
Aus ELVjournal 01/2019     0 Kommentare
 Lichteffekt-Klassiker und mehr - LED-Multieffekt-Lichtorgel WS2812
Video
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
21,5OK01/2019

Inhalt des Fachbeitrags

  • Disco!
  • WS2812 – Grundlagen
  • Wichtig – die richtige Stromversorgung
  • Funktion und Bedienung
  • Schaltung
  • Nachbau
  • Anordnung in einer Matrix
  • Set-up-Menü
PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

LED-WS2812
5 V
0,2 W
12 A max.
serielles Protokoll WS2812
5–35 °C
68 x 58 x 24 mm
55 g

Die neue Lichteffekt-Schaltung erzeugt Steuersignale für serielle LEDs vom Typ WS2812/SK6812, wobei Audiosignale in visuelle Effekte, z. B. Lichtorgel oder VU-Meter, umgesetzt werden. Die Audiosignale kann man extern zuführen oder über das interne Mikrofon einspeisen. Zusätzlich stehen zahlreiche weitere Effekte wie Lauflicht oder Farbwechsel zur Auswahl, sodass das Steuergerät sehr universell für alle Arten von LED-Lichteffekten einsetzbar ist. Insgesamt lassen sich bis zu 1000 serielle LEDs (WS2812) ansteuern.

Disco!

Bild 1: Einfache 3-Kanal-Lichtorgel, wie sie bis zum Erscheinen leistungsstarker LEDs auf keiner Party fehlen durfte.
Bild 1: Einfache 3-Kanal-Lichtorgel, wie sie bis zum Erscheinen leistungsstarker LEDs auf keiner Party fehlen durfte.
Fast jeder, der sich mit Elektronik beschäftigt, hat schon einmal ein Lichteffektgerät gebaut. Der Klassiker ist die gute alte Lichtorgel, und viele, die spätestens ab den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts das Löten gelernt haben, haben so etwas selbst gebaut. Die Jüngeren konnten es dann schon fertig kaufen (Bild 1), und ELV als Bausatzhersteller hat entsprechende Bausätze in regelmäßigen Abständen auf den Markt gebracht (Bild 2). Im Wesentlichen bestand die traditionelle Technik dabei in drei bis sechs meist einstellbaren NFFilterstufen, denen entsprechend leistungsfähige Schaltstufen vom Niederspannungs-Schalttransistor bis zum Triac folgten, die die Leuchtmittel direkt schalten. Heute nutzt man LED-Technik statt der guten alten farbigen PAR-Lampen, moderne serielle LEDs und Mikroprozessoren geben uns ganz andere Möglichkeiten zur flexiblen Programmierung von Lichteffekten in die Hand und erlauben früher kaum denkbare oder nur mit enormem Aufwand realisierbare Lichteffekte. Genau mit dieser Technik setzt unser neuer LED-WS2812-Lichtorgel-Bausatz an. Er steuert bis zu 1000 serielle LEDs des Typs WS2812/SK6812 an, kann dabei sowohl automatisch erzeugte bzw. abgespeicherte Lichteffekte abrufen als auch ganz klassisch Lichtorgel-Effekte erzeugen bzw. mit einer VU-Meter- Darstellung arbeiten. Dabei kann die Darstellung wie beim Klassiker entweder extern per Audiosignal oder intern über ein eingebautes Mikrofon gesteuert werden.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2019 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (11 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Lichteffekt-Klassiker und mehr - LED-Multieffekt-Lichtorgel WS2812
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
ProdukteForenmehr Wissen


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail