LEDs komfortabel testen – LED-Tester LED-T1

0,00
Aus ELVjournal 01/2013     0 Kommentare
 LEDs komfortabel testen – LED-Tester LED-T1
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
10,5OK1/13

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

LED-T1
9-V-Blockbatterie
8 mA
3 Kanäle/Konstantstrom 0–20 mA einstellbar
Auto-Power-off, Messausgang für Flussspannung LED
IP20
+5 °C bis +35 °C
160 g
140 x 60 x 26 mm

Schluss mit provisorischen Testanordnungen! Der hier vorgestellte LED-Tester ermöglicht das sichere und komfortable Testen von LEDs unter definierten Bedingungen. Der Tester verfügt nicht nur über drei separate Testanschlüsse, wodurch auch RGB-LEDs getestet werden können, der LED-Strom ist dazu für jeden Ausgang separat im Bereich von 0 bis 20 mA ein-stellbar. Über zwei Messbuchsen kann zusätzlich mit einem Multimeter die Flussspannung der LEDs kontrolliert werden.

Testen und Selektieren

Um Leuchtdioden (LEDs) zu selektieren bzw. deren Helligkeit bei unterschiedlichen LED-Strömen zu beurteilen, bedarf es einer Testanordnung, die diese unterschiedlichen Ströme liefert. Wie allgemein bekannt, dürfen LEDs nicht direkt an ein Netzteil bzw. eine andere Spannungsquelle angeschlossen werden. Der Strom muss immer begrenzt werden, sei es durch einen Widerstand oder eine Konstantstromquelle.
Die hier vorgestellte Schaltung lässt eigentlich keine Wünsche mehr offen. Es können drei LEDs gleichzeitig separat voneinander getestet bzw. verglichen werden. LEDs der neusten Generation weisen häufig auch bei niedrigen Strömen schon eine sehr hohe Helligkeit auf, z. B. blau leuchtende LEDs. Durch den anhand einer Skala einstellbaren LED-Strom kann genau ermittelt werden, welche Stromstärke für die gewünschte Helligkeit ausreichend ist. Gerade bei LEDs, bei deren Nutzung es nicht darauf ankommt, das Letzte an Helligkeit herauszuholen, z. B. bei Anzeige- Anwendungen, Displayanordnungen usw., sollte man im Interesse einer hohen Lebensdauer einen so geringen Betriebsstrom wählen, dass die Helligkeit gerade ausreichend ist. Durch die drei unabhängigen Testkanäle und die Anschlussmöglichkeit für externe Testleitungen können mit dieser Schaltung auch RGB-LEDs mit gemeinsamer Anode getestet werden. Mittels geeigneter Adapter bzw. Testpinzetten kann man auch SMD-LEDs testen.
Zusätzlich verfügt das Testgerät über einen Anschluss für ein Multimeter, über den die Flussspannung einer LED kontrolliert werden kann. Dieser Ausgang ist aber auch dazu nutzbar, um – nach Voreinstellung verschiedener LED-Ströme an den drei Kanälen – eine hier angeschlossene LED sehr schnell durch einfaches Anschalten der Kanäle mit den verschiedenen Strömen zu testen.
Schließlich verfügt das batteriebetriebene Testgerät noch über eine automatische Abschaltfunktion (Auto-Power-off) und eine Batterie-Warnanzeige, die an einen anstehenden Batteriewechsel erinnert.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Gratis Downloads

Platinenfolie LED-T1

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2013 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (7 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • LEDs komfortabel testen – LED-Tester LED-T1
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
ProdukteForenmehr Wissen
LED-Tester LED-T1, Komplettbausatz

LED-Tester LED-T1, Komplettbausatz


EUR 19,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:2-3 Arbeitstage3


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail