Ein Sender statt sechs - Homematic IP 6fach-Kontakt-Interface

0,00
Aus ELVjournal 01/2019     0 Kommentare
 Ein Sender statt sechs - Homematic IP 6fach-Kontakt-Interface
Video
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
10,5OK01/19

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

HmIP-FCI6
2x 1,5 V (LR03/Micro/AAA)
40 mA (max.)
10 μA
3 Jahre (typ.)
IP20
5 bis +35 °C
868,0–868,6 MHz 869,4–869,65 MHz
TRX4-TIF
10 dBm
SRD Kategorie 2
230 m
< 1 % pro h/< 10 % pro h
6x Taster (low active)
in Schalterdosen (Gerätedosen) gemäß DIN 49073-1 oder Aufputzdosen gemäß DIN 60670-1
47,5 x 53 x 14,2 mm
50 g (inkl. Batterien)

Wollte man bisher mehrere Installationstaster oder Meldekontakte über einen Sender im Homematic IP System zusammenfassen, stand hierzu das 8-Kanal-Sendemodul HmIP-MOD-RC8 für den Eigenbau eines Mehrkanalsenders zur Verfügung, allerdings lediglich als Bausatzmodul für die Einbindung in eigene Applikationen. Mit dem hier vorgestellten 6fach-Kontakt-Interface wird die Anbindung von Tastern, Überwachungskontakten usw. an das Smart Home System noch einfacher, und insbesondere im Bestandsbau erweist sich das kompakte, batteriebetriebene Gerät als echter Problemlöser.

Schalter oder Taster in Homematic IP integrieren

Das Kontakt-Interface verfügt über sechs unabhängig voneinander nutzbare Eingänge, die mit Tastern, Schaltern, Überwachungskontakten usw. belegbar sind. Somit kann man z. B. sehr einfach beliebige vorhandene Installationstaster hier anschließen und diese quasi zum vielseitig verwend- und konfigurierbaren Funk-Sender im Smart Home System machen ohne Abstriche an Designlinien, bevorzugte Hersteller usw. Dabei ist der batteriebetriebene 6fach-Sender so kompakt und flach, dass er noch hinter einem Taster oder Schalter in einer Unterputzdose (Schalterdose) seinen Platz findet. Er wird mit zwei Batterien des Typs Micro (AAA/LR03) betrieben, die je nach Nutzungsgewohnheiten drei bis sieben Jahre Betrieb ohne Batteriewechsel ermöglichen. Damit bietet sich zum Beispiel auch die Einsatzvariante, ganze Tastergruppen – auch nachträglich – dort zu installieren, wo keine Netzstromleitung liegt. So ist man mit dem flachen Problemlöser absolut flexibel und an keinen bestimmten Standort gebunden. Genauso kann man zum Beispiel einfache Magnetkontakte über dieses Kontakt-Interface sehr komfortabel zu Funk-Kontakten aufwerten. Aber auch abseits des Smart Home Bereichs ist das äußerst kompakte Gerät als Mehrkanal-Funksender nutzbar, etwa im Zusammenspiel mit dem Homematic IP 8-Kanal-Empfänger HmIP-MOD-OC8. Hier nutzt man dann zur Übertragung von Schaltkommandos in einer eigenen Applikation die positiven Eigenschaften des Systems wie hohe Funk-Reichweite, Rückmeldekanal und sehr sichere Verschlüsselung. Ein ähnliches Gerät befindet sich auch im Portfolio des Homematic Systems: das 3-Kanal-Funk-Schließerkontakt- Interface HM-SCI-3-FM. Es bildet quasi die konzeptionelle Basis des noch leistungsfähigeren HmIP-FCI6. Kommen wir damit zur Schaltungsbeschreibung des vielseitig einsetzbaren Gerätes.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2019 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (6 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Ein Sender statt sechs - Homematic IP 6fach-Kontakt-Interface
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail